Niederbauen Chulm

Kondition:  
Technik:  
Erlebnis:  
Panorama:  
Höhendifferenz:
1149 m
Höhenunterschied
Start:
N, NO, SO, S, W
Startrichtungen
Dauer:
1:10 Std.
Gehzeit
Niederbauen Chulm 
1923 m
Höhe Startplatz

Anfahrt bis zum Startpunkt der Tour:

Mit dem Auto oder ÖV von Luzern her in Richtung Emmetten. Wenn man mit dem Postauto kommt, Ausstieg Emmetten Post, mit dem Auto Parkplatz bei der Seilbahnstation Niederbauen.

Talort:

Emmetten, CH

Beschreibung des Aufstiegs:

Die besonders sportlichen können von Emmetten aus zur Bergstation Niederbauen aufsteigen. Dann dauert alles etwa 2 1/2 Stunden länger. Wenn man's etwas bequemer haben möchte, nimmt man die Seilbahn bis Niederbauen. Von da aus folgt man dem Wanderweg in östliche Richtung bis Tritthütte. Dann den Zickzack-Weg hoch bis Niederbauen Chulm.

Beschreibung des Startplatzes:

Es gibt diverse Möglichkeiten abhängig vom Wind vom Chulm aus zu starten. Der übliche Start ist gleich beim Gipfel in Richtung Süd. Sobald es fliegt dreht man nach Ost und fliegt durch den Einschnitt zwischen Gütsch und Chulm. Vorsicht, da gehts dann gleich senkrecht runter.

Weitere Startmöglichkeiten sind vom benachbarten Gipfel Gütsch aus oder durch den Geländeeinschnitt beim Aufstieg in Richtung Nordwest, Nord bis Nordost. Auch da muss man in das Tälchen eindrehen.

Besonderheiten bei Start, Flug und Landung:

Beim Start vom Gipfel hat man bei guter Thermik super Verhältnisse gleich nach der Geländekante. Es braucht nicht viel und man überhöht den Gipfel problemlos. Der Niderbauen ist ein bekanntes Schulungsgebiet. Vom rund einer Stunde entfernten Niederbauen Chulm starten aber wenige Piloten und die Verhältnisse sind meistens wegen der Sonneneinstrahlung besser als am Niderbauen selbst, der erst Nachmittags oder bei Nordwind gute Verhältnisse bietet.

Wenn man nicht versucht auf Strecke zu gehen, geht der Flug dann dem Fels entlang Richtung Emmetten, wo man beim offiziellen Landeplatz landen sollte. Vorsicht: Es hat mehrere Seile in der Gegend. Besonders heimtückisch und kaum ersichtlich ist ein Seil beim Chulmsgraben (Nr. 245-NW-30004 in der Luftfahrthinderniskarte). Da gab es schon mehrere schwere Unfälle.

Hinweis: Zum Zeitpunkt der Dokumentation dieser Hike&Fly-Tour waren die Flugbedingungen so, dass der Flug durchgeführt werden konnte. Ausserdem wurden die zu diesem Zeitpunkt geltenden Flugeinschränkungen eingehalten und Wildruhezonen beachtet. Es kann jedoch vorkommen, dass sich seit der Eintragung Bestimmungen geändert haben. Piloten, welche die Tour wiederholen wollen, müssen sich zwingend darüber informieren, ob sich in der Zwischenzeit etwas verändert hat.


Fotos:









GLIDERHUB.COM

  • Das umfassende Verzeichnis für Gleitschirmschulen und Gleitschirm-reisen im deutschsprachigen Raum. gliderhub.com bietet die komplette Übersicht für Pilotinnen & Piloten und solche, die es erst noch werden wollen.

    Der gliderhub.com Blog berichtet regelmässig über Neuigkeiten aus der Gleitschirm-Szene.


    Mehr Info

Events & Termine 2018