Haldigrat / Niederrickenbach

Kondition:  
Technik:  
Erlebnis:  
Panorama:  
Höhendifferenz:
1565 m
Höhenunterschied
Start:
N, S, SW, W, NW
Startrichtungen
Dauer:
3:00 Std.
Gehzeit
Haldigrat / Niederrickenbach 
2065 m
Höhe Startplatz

Anfahrt bis zum Startpunkt der Tour:

Der Treffpunkt liegt beim Parkplatz der Niederrickenbachbahn (LDN). Die Parkmöglichkeiten bei der LDN sind gratis, leider bald eine Seltenheit. Die Talstation der Luftseilbahn hat sogar eine eigene Haltestelle der Zentralbahn (Halt auf verlangen). Ab HB-Luzern ist diese Haltestelle in einer knappen halben Stunde zu erreichen. Der Aufstieg zum Startplatz ist via Niederrickenbach oder direkt vom Parkplatz möglich. Dieser Aufstieg ist mit fast 1600 Höhenmeter schon sehr knackig. Ab Niederrickenbach sind es dann "nur" noch knapp 1000 Höhenmeter. Der angehängte GPS-Track zeigt die H&F-Tour ab Niedrrickenbach.

Talort:

Büren, CH-6382

Beschreibung des Aufstiegs:

Der erste Teil des Tour verläuft entlang des Nidwaldner Höhenweges. Zum warm laufen gemütlich mit leichter Steigung und schönem Bergpanorama. Ab der Talstation Sessellift Haldigrat wird es dann deutlich anstrengender. Ab dem Wegpunkt "Oberist Hüttli" werden die Wanderwegmarkierungen immer spärlicher. Das Gelände lässt aber auch nicht all zu viele Möglichkeiten zu. Bis zum Wegpunkt "Gigi" wird dann der anspruchsvollste Part absolviert. Je nach Jahreszeit und Nässe kann es hier etwas matschig sein. Ab dem Gigi sind zwar noch ca.200 Höhenmeter, aber die Steigung ist nur noch sehr moderat. Das Bergpanorama die letzte halbe Stunde ist einfach jedes Mal eine Wucht.

Der Wegpunkt Obrist Hüisli befindet sich bei:
N46°54.778 E8°25.556 (46.913323,8.425784)

Der Wegpunkt Gigi befindet sich bei:
N46°54.288 E8°25.490 (46.904586,8.425055)


Beschreibung des Startplatzes:

Durch seine relativ exponierte Lage ist der Haldigrat etwas Windanfällig. Das heisst bei Präfrontalen- oder Föhnlagen würde ich dieses Fluggebiet meiden. Die Meteosituation ist dann einfach viel zu unberechenbar. Es gibt jedoch für fast jede Windrichtung einen akzeptablen Startplatz die aber unterschiedlich Anspruchsvoll sind.

Hauptstartplatz Süd befindet sich bei:
N46°53.966 E8°26.884 (Das Gelände ist eben, aber ziemlich steil und anspruchsvoll)

Startplatz Nord befindet sich bei:
N46°54.144 E8°26.547 (Das Gelände ist richtig löcherig, dafür mit optimaler Steilheit)

Startplatz West befindet sich bei:
N46°54.218 E8°25.901 (Ein Startplatz wie man ihn sich immer wünscht ;-) )



Besonderheiten bei Start, Flug und Landung:

Na ja, was soll man dazu noch sagen? Fast 1600 Höhenmeter in Kombination mit einem thermisch sehr aktiven Grat der perfekt gegen Süden ausgerichtet ist.... . Sagen wir es Mal so, dieses Ding geht praktisch das ganze Jahr. Je nach Talwindstärke sind verschiedene Landplätze an zu fliegen. Der Hauptlandeplatz direkt bei der Talstation LDN ist bei stärkerem Talwind auf jeden Fall zu meiden. Er befindet sich direkt in der Leezone des kleinen Wäldchens.

Hauptlandeplatz Talstation LDN befindet sich bei:
N46°55.707 E8°23.772 (Achtung Leesituation, anspruchsvoll)

Landplatz Schiesshaus befindet sich bei:
N46°55.203 E8°23.885 (Achtung auf Schiessbetrieb achten)

Landeplatz Büren befindet sich bei:
N46°56.336 E8°23.582 (Die Wiese mit dem kürstesten Gras anfliegen)


Fotos:

Bisher noch keine vorhanden.


GLIDERHUB.COM

  • Das umfassende Verzeichnis für Gleitschirmschulen und Gleitschirm-reisen im deutschsprachigen Raum. gliderhub.com bietet die komplette Übersicht für Pilotinnen & Piloten und solche, die es erst noch werden wollen.

    Der gliderhub.com Blog berichtet regelmässig über Neuigkeiten aus der Gleitschirm-Szene.


    Mehr Info

Events & Termine 2018

  • 6/16/2 - 6/30/2
    Red Bull X-Alps

    8/17/2019
    outdoortrophy

    Mehr Info