Pfänder am Bodensee - klein aber fein :-)

Kondition:  
Technik:  
Erlebnis:  
Panorama:  
Höhendifferenz:
600 m
Höhenunterschied
Start:
N, W, NW
Startrichtungen
Dauer:
1:30 Std.
Gehzeit
Pfänder am Bodensee - klein aber fein :-) 
1000 m
Höhe Startplatz

Anfahrt bis zum Startpunkt der Tour:

Von Deutschland aus erreicht man Locahu/Bregenz über die B31 am Bodensee entlang, von Westen kommend. Aus dem Norden oder München führt die A96 bis fast ans Ziel. Eine Vignette für AT ist nicht erforderlich. Einfach die letzte Ausfahrt nehmen (Lindau) und über die kleine Grenze Lochau, dann sind es noch ca. 1-2 Km zum Parkplatz.

Talort:

Bregenz, AT-6900

Beschreibung des Aufstiegs:

Der Pfänder ist ein sehr einfacher Hike&Fly Berg direkt am Bodensee. Ideal zum Testen der eigenen Kondition beim Einstieg in die Welt des W&F oder nach einer längeren Pause. Kleiner Wehrmutstropfen: Hier darf nur zwischen Oktober und April gefolgen werden. Anders herum: Von Mai bis September ist hier Startverbot! Bitte beachten.

Die Infrastruktur ist hier (derzeit noch) ideal. Direkt am Landeplatz (eine riesige Wiese ohne Hindernisse) bei N47°31.516' E9°44.874' kann kostenlos geparkt werden und hier startet auch die Tour. Leider wurde das Gelände von ehemals Rupp Käsle verkauft und somit ist unklar, wie lange der Parkplatz noch zur Verfügung steht.

Los geht's. Der Weg führt zuerst am Rande der Landewiese Richtung Westen. Hier muss dann die Landstraße überquert werden. Nach weiteren 20m ist Rechts der Einstieg. Der weg heißt "Am Stein". Dem folgt man bis nach einer kleinen Kapelle ein Stück (ca. 20m) auf der Straße läuft und dann wieder rechts auf den Wanderweg abbiegt. Es geht dann am Gasthof Seibel vorbei. An der stelle steht für den Flug dann oft ein Bärtchen zur Verfügung um die Landung etwas hinauszuzögern. Weiter geht es auf einer Privatstraße (also kein Verkehr) direkt ohne Abbiegen zum Fuße der Startwiese. Oben angekommen erkennt man den besten Platz zum Starten schon an den Windfähnchen. Die Fliegerkollegen, die nicht laufen wollen, können natürlich auch mit der Pfänderbahn hochfahren. Von der Bergstation sind es dann nochmals 15-20 Minuten zu Fuß zum Startplatz.
Während der Tour hat man immer wieder einen atemberaubenden Blick auf den Bodensee.

Kleine Orientierung zur Fitness. Ca. 600 Höhenmeter von der Landewiese zum Startplatz in:
1:30h: gemütlich
1:15h: stramm
1:00h: sportlich
< 1h: Top

Live-Bild und Wetter/Windwerte: http://www.pfaenderbahn.at/de/erlebnis/webcam-wetter

Beschreibung des Startplatzes:

Die Startwiese ist riesig (siehe Bild) und bietet Platz für 3 Schirme gleichzeitig. Die Windrichtung zum Starten ist idealerweise NNW bis WNW. Bei reinem West- oder Nordwind geht's auch.

Besonderheiten bei Start, Flug und Landung:

Alles mit Süd und Ost ist schlecht. Hier lieber wieder runter laufen. Eine Baumreihe hinter dem Startplatz schirmt den Südwind, wenn vorhanden, ab. Der Südwind kann an einer Windfahne in den Baumwipfeln gut erkannt werden. Bei Süd bekommt man nicht ausreichend höhe um weiter unten über die Bäume am Fuße der Startwiese zu kommen.

Bitte das Startverbot zwischen Mai und September beachten.

Fotos:





GLIDERHUB.COM

  • Das umfassende Verzeichnis für Gleitschirmschulen und Gleitschirm-reisen im deutschsprachigen Raum. gliderhub.com bietet die komplette Übersicht für Pilotinnen & Piloten und solche, die es erst noch werden wollen.

    Der gliderhub.com Blog berichtet regelmässig über Neuigkeiten aus der Gleitschirm-Szene.


    Mehr Info

Events & Termine 2018