Vrenelisgärtli / Glärnisch

Kondition:  
Technik:  
Erlebnis:  
Panorama:  
Höhendifferenz:
2050 m
Höhenunterschied
Start:
N, NO, W, NW
Startrichtungen
Dauer:
7:00 Std.
Gehzeit
Vrenelisgärtli / Glärnisch 
2900 m
Höhe Startplatz

Anfahrt bis zum Startpunkt der Tour:

Auf der A3 bis Ausfahrt "Niederurnen", dann den Wegweisern ins Klöntal folgen. Nach dem See links abbiegen - nach dem Campingplatz gibt es auf der linken Seite im Wald einen grösseren Parkplatz.

Talort:

Glarus, CH-8750

Beschreibung des Aufstiegs:

Für diese Tour bietet sich eine Übernachtung in der Glärnischhütte an.
http://www.glhuette.ch/

Von Hinter Klöntal den Wegweisen nach Alp Käsern, dann Glärnischhütte folgen (ca. 1'100HM). Von der Hütte aus dem markierten Pfad bis zum Gletscher folgen. Aufstieg bis zum Schwander Grat über den Gletscher. Hier befindet sich einer der möglichen Startplätze. Für die Querung zum Vrenelisgärtli muss ca. 30HM senkrecht auf den Ostgrat abgestiegen werden. Dann dem Grat und den Wegspuren folgend zum Vrenelisgärtli aufsteigen.
Ausführliche Beschreibungen der Tour finden sich zu Hauf auf hikr.org
http://www.hikr.org/tour/post112824.html

Beschreibung des Startplatzes:

Ein Start auf dem Vrenelisgärtli ist nur bei optimalen Windverhältnissen (NW) zu empfehlen. Da das Schneefeld, das früher ganzjährig liegen blieb, inzwischen oft auf einen nur noch 10x10m grossen Blätz schrumpft, muss mit einem unangenehmen Felsenstart gerechnet werden.
Alternativ kann vom Schwander Grat (Gletscher) aus gestartet werden (West bis Nordost).
Bei unserer Tour herrschte leichter Südwind, ein Start vom Schwander Grat nach Osten war dennoch (mit viel Rennen) möglich.

Besonderheiten bei Start, Flug und Landung:

Je nach Startplatz und Richtung kann direkt ins Klöntal geflogen werden. Sonst der Aufstiegsroute folgend über den Gletscher ins hinter Klöntal zurückfliegen. An den Hängen nördlich der Glärnischhütte bildet sich zuverlässig Thermik.
Hinweis: Zum Zeitpunkt der Dokumentation dieser Hike&Fly-Tour waren die Flugbedingungen so, dass der Flug durchgeführt werden konnte. Ausserdem wurden die zu diesem Zeitpunkt geltenden Flugeinschränkungen eingehalten und Wildruhezonen beachtet. Es kann jedoch vorkommen, dass sich seit der Eintragung Bestimmungen geändert haben. Piloten, welche die Tour wiederholen wollen, müssen sich zwingend darüber informieren, ob sich in der Zwischenzeit etwas verändert hat.

Fotos:



















GLIDERHUB.COM

  • Das umfassende Verzeichnis für Gleitschirmschulen und Gleitschirm-reisen im deutschsprachigen Raum. gliderhub.com bietet die komplette Übersicht für Pilotinnen & Piloten und solche, die es erst noch werden wollen.

    Der gliderhub.com Blog berichtet regelmässig über Neuigkeiten aus der Gleitschirm-Szene.


    Mehr Info

Events & Termine 2018