Hohe Kugel - die schönere Seite

Kondition:  
Technik:  
Erlebnis:  
Panorama:  
Höhendifferenz:
1220 m
Höhenunterschied
Start:
N, NO, O, S, SW, W, NW
Startrichtungen
Dauer:
1:30 Std.
Gehzeit
Hohe Kugel - die schönere Seite 
1650 m
Höhe Startplatz

Anfahrt bis zum Startpunkt der Tour:

Die Anfahrt nach Dornbirn sollte kein Problem sein. Zum Start der Wanderung kommt man am besten mit dem öffentlichen Bus, Linie 47. Dieser fährt an den Koordinaten: N 47° 24.112' E 009° 44.915' stünlich zur xx:54 Minute ab. Parken kann man direkt neben der Bushaltestelle für 2h (Parkscheibe bis 18:00 Uhr). Alternativ steigt man bei der Haltestelle Karrenbahn zu. Dort gibt es ausreichend Parkmöglichkeiten, ggf. kostenpflichtig. Allein schon die Busfahrt durch die Rappenloch Schlucht ist ein Erlebnis der besonderen Art :-).
Zielhaltestelle ist "Ebnit Kirche" und hier startet auch der Wanderweg.


Talort:

Dornbirn, AT-6850

Beschreibung des Aufstiegs:

Der Aufstieg beginnt steil auf einem Schotterweg. Die Hohe Kugel ist gut ausgeschildert. Ich empfehle den "Alten Kugelweg" (siehe GPX Track). Es geht über breitere und schmalere Wanderwege, die mal steiler und mal flacher sind. Immerwieder hat man eine tolle Sicht ins Rheintal oder Richtung Bregenzerwald. Das Ende der Strecke führt auf einem Grat mit Sicht auf beide Seiten (siehe auch Bilder). Der weg ist einfach, festes Schuhwerk ist obligatorisch. Von der Bushaltestelle "Ebnit Kirche" bis zum Startplatz sind es ca, 570 Höhenmeter.


Beschreibung des Startplatzes:

Wie der Bergname schon verrät, ist der Gipfel der Hohen Kugel "kugelförmig". Somit kann in (fast) alle Richtungen gestartet werden. Nur bei Süd-Ost, ist der Startplatz nicht geeignet. Der Start ist einfach.


Besonderheiten bei Start, Flug und Landung:

Gelandet wird neben einem Sportplatz in Dornbirn. Die Koordinaten der Wiese lauten
N 47°23.420', E009°43.814'.

Bei Ostwind (nicht zu stark) kann nach Osten gestartet werden und dann die Hohe Kugel auf der Nordseite umflogen werden. Duech die Form des Gipfels entsteht bei normalen Windverhältnissen kein Lee.


Fotos:















GLIDERHUB.COM

  • Das umfassende Verzeichnis für Gleitschirmschulen und Gleitschirm-reisen im deutschsprachigen Raum. gliderhub.com bietet die komplette Übersicht für Pilotinnen & Piloten und solche, die es erst noch werden wollen.

    Der gliderhub.com Blog berichtet regelmässig über Neuigkeiten aus der Gleitschirm-Szene.


    Mehr Info

Events & Termine 2018

  • 6/16/2 - 6/30/2
    Red Bull X-Alps

    8/17/2019
    outdoortrophy

    Mehr Info