Widderfeldstock

Kondition:  
Technik:  
Erlebnis:  
Panorama:  
Höhendifferenz:
1440 m
Höhenunterschied
Start:
S, SW, W
Startrichtungen
Dauer:
3:30 Std.
Gehzeit
Widderfeldstock 
2320 m
Höhe Startplatz

Anfahrt bis zum Startpunkt der Tour:

Diese Tour kann vom Melchtal oder Engelbergertal aus gemacht werden. Parkieren in der Stöckalp, Melchtal (Ort) oder Mettlen.

Talort:

Melchtal, CH-6067

Beschreibung des Aufstiegs:

Melchtal: dem Wanderweg folgend über Rütialp, Ober Stafel, Bocki-Rotsand auf den Widderfeldstock.
Engelbergertal: über Flüemattli nach Hüethütte. Dieser Teil (ca. 900hm) kann mit der Rugisbalm-Bahn abgekürzt werden. Anschlissend via Lutersee, Bocki auf den Widderfeldstock. Alternativ auf dem Wanderweg nach Storegg aufsteigen und dann (teils) weglos über den Grat direkt zum Widderfeldstock aufsteigen.

Beschreibung des Startplatzes:

Der Startplatz ist eine riesige, flache bis mittelsteile Wiese die einen Kessel mit Startrichtungen Süd bis West bildet.

Besonderheiten bei Start, Flug und Landung:

Wichtig: der Widderfeldstock liegt direkt neben dem eidgenössischen Jagdbanngebiet "Huetstock"! Bitte beachtet die speziellen Regeln für Gleitschirmflieger (Start/Landeverbot im Jagdbanngebiet, min. Überflughöhe 500m).
In der Region gibt es diverse Kabel (bis 70m AGL) die aber alle auf der Luftfahrthinterniskarte des Bundes eingezeichnet sind. Für Flüge ins Engelbergertal muss der Widderfeldstock nach dem Start überhöht oder umflogen werden. Offizielle Landeplätze gibt es in Stöckalp und Mettlen. Eine Aussenlandung in Melchtal (Ort) ist nach vorheriger Besichtigung kein Problem (es gibt diverse Kabel und Leitungen).

Fotos:

















GLIDERHUB.COM

  • Das umfassende Verzeichnis für Gleitschirmschulen und Gleitschirm-reisen im deutschsprachigen Raum. gliderhub.com bietet die komplette Übersicht für Pilotinnen & Piloten und solche, die es erst noch werden wollen.

    Der gliderhub.com Blog berichtet regelmässig über Neuigkeiten aus der Gleitschirm-Szene.


    Mehr Info

Events & Termine 2018