Alpspitze

Kondition:  
Technik:  
Erlebnis:  
Panorama:  
Höhendifferenz:
1850 m
Höhenunterschied
Start:
N, NO, O, SO, S
Startrichtungen
Dauer:
4:00 Std.
Gehzeit
Alpspitze 
2600 m
Höhe Startplatz

Anfahrt bis zum Startpunkt der Tour:

Von München auf der A95 kommend über Oberau (B2) nach dem Tunnel rechts die Abfahrt Richtung Fernpass/Reutte/Grainau/Garmisch nehmen. Von dort den Schildern Richtung Aplspitzbahn folgen, bei der Kaserne (Richtung Alpspitzbahn zweigt hier links ab) eine Ausfahrt weiter fahren (Hammersbach ist hier angeschrieben). Weiter der Beschilderung Hammersbach folgen bis linkerhand ein Parkplatz auftaucht (Koordinaten Parkplatz: 47.468631,11.040699).

Talort:

Hammersbach, DE-82491

Beschreibung des Aufstiegs:

Vom Parkplatz die Straße hinauf zur kleinen Kapelle direkt bei der Brücke über den Hammersbach. Über die Brücke und dann auf dem Weg, links des Baches taleinwärts. Der Weg überquert den Hammersbach, dann geht es in zwei Kehren hinauf und auf dem Wanderweg weiter taleinwärts zur Höllentalklamm. Nun entweder durch die Klamm (kostenpflichtig - 4 Euro, AV-Mitglieder 1 Euro / Öffnungszeiten und Winterschließung beachten!), oder über den Stangensteig (ca. 30min länger und nicht ganz so schön) hinauf zur Höllentalangerhütte (1381m). Hier verzweigt sich der Weg mehrfach, die Weiterführungen sind aber jeweils gut beschildert (aus der Klamm/richtung Zugspitze schauend muss man sich an der Hütte nach links wenden). Man folgt dem Steig Richtung „Alpspitze / Matheisenkar“. Schon bald vollzieht dieser eine Kehre, dann geht es steil durch Latschen und lichten Wald bis zur Schulter im kleinen Kamm. Um das Eck herum und auf der anderen Seite des Kammes kurz abwärts und ins Mathaisenkar. Man durchquert es in östlicher Richtung, wobei nur einige wenige rote Markierungen und spärliche Pfadspuren im Schutt zur Einstiegsstelle der Felswand leiten. Hier steigt und klettert man dann entlang der roten Punkte und einiger guter Seilsicherungen (A/B-Klettersteig) über einfachen Fels, sowie auf Schottersteigen und –bändern zunächst in nordöstlicher, später in südöstlicher Grundrichtung empor zur Grieskarscharte (2463m). Nun nach links, entlang des teilweise gesicherten Grates, über einfache Felsen zum Gipfel mit tollem Ausblick.

Alternative Aufstiegsmöglichkeiten:
Von der Bergstation Alpspitzbahn über die
- Alpspitz Ferrata
- die Schöngänge (fast) bis zum Beradeinkopf über den Grat oder Rücken zum Gipfel.

Weiterführende Links:
http://www.tourentipp.de/de/touren/Alpspitze-Mathaisenkar-Bergtour_624.html (Beschreibung des Aufstiegs sowie Abstiegs)
http://www.paraalpin.de/alpspitze.htm

In der Höllentalklamm hat das GPS nicht funktioniert, hier nicht verwirren lassen wenn der Track nicht ganz stimmt.

Beschreibung des Startplatzes:

Hier gibt es mehrere Optionen je nach Jahreszeit und Wetterlage:
- Im Frühjahr, wenn die Schneefelder auf der Alpspitze noch ausreichend groß sind, kann man fast direkt vom Gipfel in südliche/südöstliche Richtung starten. Im Sommer ist der Fels dort zu grob und steil um gefahrlos starten zu können.
- Später im Jahr oder wenn die Wetterbedingungen auf dem Gipfel nicht passen kann man über das Geröllfeld oder den Grat in eine windgeschütze Senke absteigen und dort starten (Koordinaten: 47.428639,11.053875). Achtung: die Höhendifferenz zum zur vorgelagerten Kette (wo die Bergstationen von Alpspitzbahn und Kreuzeckbahn stehen) ist nicht sehr groß. Wenn man nach dem Start gleich ins Sinken kommt kann es knapp werden. Außerdem muss man auf die Seile der Sprengbahn aufpassen, die in unmittelbarer Nähe sind.
- Über die Schöngänge zur Bergstation der Alpspitzbahn absteigen und vom offiziellen Startplatz starten.

Besonderheiten bei Start, Flug und Landung:

Der offizielle Landeplatz befindet sich bei Talstation der Alpspitzbahn. An thermisch aktiven Tagen herrscht hier häufig mittags und nachmittags ein kräftiger Talwind vor (40 km/h sind keine Seltenheit am Landeplatz). Beim fliegen nicht zu tief ins Reintal verirren! Hier kommt man schwer wieder raus und es gibt wenige geeignete Landewiesen!

Fotos:

















GLIDERHUB.COM

  • Das umfassende Verzeichnis für Gleitschirmschulen und Gleitschirm-reisen im deutschsprachigen Raum. gliderhub.com bietet die komplette Übersicht für Pilotinnen & Piloten und solche, die es erst noch werden wollen.

    Der gliderhub.com Blog berichtet regelmässig über Neuigkeiten aus der Gleitschirm-Szene.


    Mehr Info

Events & Termine 2018

  • 6/16/2 - 6/30/2
    Red Bull X-Alps

    8/17/2019
    outdoortrophy

    Mehr Info