Castejon - Rials

Kondition:  
Technik:  
Erlebnis:  
Panorama:  
Höhendifferenz:
370 m
Höhenunterschied
Start:
S, SW
Startrichtungen
Dauer:
1:00 Std.
Gehzeit
Castejon - Rials 
1270 m
Höhe Startplatz

Anfahrt bis zum Startpunkt der Tour:

Anfahrt bis Castejon de Sos. Tour beginnt hinter dem Hotel Diamo.

Talort:

, ES

Beschreibung des Aufstiegs:

Hinter dem Hotel Diamo dem Weg parallel zur Häuserreihe nach Osten folgen. Der Einstieg ist als Wanderweg nach Arasan ausgeschildert. Nach ca 15 Minuten trifft man auf eine Straße. Diese kreuzen und leicht rechts halten zu einem Schotterplatz. Dort ist der Weg nach Arasan weiter ausgeschildert. Zum Startplatz Rials nimmt man aber einen kleineren, schlecht markierten Pfad rund 20 Meter links davon. Man folgt erst dem kleinen Bach, wechselt alsbald auf die linke Seite. An einer kleinen Steinmauer geht der Pfad nach links auf eine Rippe. Über diese Rippe immer weiter aufsteigen und bei Abzweigungen links halten. Nach ca 50 Höhenmeter trifft man auf einen stärker ausgetretenen Pfad. Diesem immer weiter folgen, er führt direkt zum Startplatz.

Alternative: Ab Schotterplatz folgt man dem ausgeschilderten Wanderweg nach Arasán. An einer T-Kreuzung am Weg links halten. Diese Strecke ist deutlich weniger steil, angenehmer zu gehen und auch landschaftlich schöner. Man kommt dann oben auf die Straße Richtung Liri und geht dort 200m, bis links der Abzweig (ausgeschildert) zum Startplatz Rials kommt. Der Weg zum SP Rials dauert auf dieser Strecke rund 20 Minuten länger. Da die Thermik in Spanien später einsetzt, stört das aber nicht (angesichts des angenehmeren Weges).


Beschreibung des Startplatzes:

Der Startplatz Rials ist der unterste SP bei Castejón. Es gibt zwei Startflächen, eine recht steil (oben flach). Wenn der Talwind schon stark ansteht, wird es dort schwierig, den Schirm sauber hochzuziehen. Die andere Fläche (etwas im Norden) ist schulungs- und tandemtauglich. Auch hier steht der Talwind ab typischerweise 14.30 sauber (und stark) an.

Besonderheiten bei Start, Flug und Landung:

Von Rials aus kann man durchaus zu den oberen Startplätzen, u.a. 2300m, aufdrehen und dort Toplanden. Allerdings ist der Einstieg nicht ganz leicht, weil der Talwind die Thermiken über der etwas vorgelagerten Kuppe von Rials zerreißt. Man muss versuchen, langsam Höhe zu gewinnen. Hat man über Rials auf >1400m aufgedreht, lohnt es sich, nach Südosten zur nächsten Rippe zu fliegen. Dort ist ein durchgängiger Aufstieg leichter möglich. Die Hauptthermik löst an einem steinigen Hang auf rund 1650m ab.

Fotos:

Bisher noch keine vorhanden.


GLIDERHUB.COM

  • Das umfassende Verzeichnis für Gleitschirmschulen und Gleitschirm-reisen im deutschsprachigen Raum. gliderhub.com bietet die komplette Übersicht für Pilotinnen & Piloten und solche, die es erst noch werden wollen.

    Der gliderhub.com Blog berichtet regelmässig über Neuigkeiten aus der Gleitschirm-Szene.


    Mehr Info

Events & Termine 2018

  • 6/16/2 - 6/30/2
    Red Bull X-Alps

    8/17/2019
    outdoortrophy

    Mehr Info